Startseite | Sitemap | Kontakt

Hansa-Gymnasium MINT

2. MINT-Tag 2014

Der 2. Hamburger MINT-Tag begann mit einem Hamburger Konstruktionswettbewerb, an dem sich alle Klassenstufen beteiligten. Es mussten frei schwebende Brücken mit Schaschlikspießen und Gummibändern gebaut werden. Das Konstruktionsmaterial wurde zum Leidwesen von Frau Dahl am Vortag angeliefert und einfach auf dem Lehrerparkplatz abgestellt. Das Wettbewerbsende verlief auch nicht ganz so wie sicherlich angedacht. Konstruktionsmaterialien hatten "sich" überall im Gebäude verteilt. Leider fanden sich darunter keine Schokoladentafeln, mit denen die Tragfähigkeit der gebauten Brücken getestet werden mussten. Diese hatte wohl sofort nach dem Wettbewerb Abnehmer in den Klassen gefunden. Ein Foto der jeweils besten Konstruktion einer Klassenstufe wurde zur Jury geschickt. Die Preisträger wurden dann am Nachmittag im Rathaus geehrt.

Klasse 5-10, Hamburger Brückenbauwettbewerb

Nach einer Pause, in der die Räume blitzschnell für den jeweiligen Programmpunkt vorbereitet werden mussten, begann "unser" MINT-Tag, an dem die Klassen 5-10 jeweils verschiedene Experimentierstationen durchliefen.
Während für die jüngsten Schüler (K 5-6) das Thema Licht und Farbe im Vordergrund stand, beschäftigten sich die Mittelstufenschüler mit Experimenten rund um die Themen Bionik (K 7-8), Energieerzeugung (K 9) und Nanoscience (K 10).

Klasse 5-6, Licht und Farbe

Klasse 10, Nanoscience

Silberfraktale

Während die Schule in den Klassen 5-8 jede verfügbare Lehrkraft und jeden MINT-Oberstufenschüler aus S3 zur Betreuung der Stationen und zur Beaufsichtigung der Schüler einsetzen musste, bekam sie in Klasse 9 große Unterstützung von den drei Mitarbeiterinnen des Schülerlabors Quantensprung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht. Die Anfrage der Schule nach Unterstützung war sofort positiv beantwortet worden. Der Zufall wollte es, dass am MINT-Tag auch der Helmholtz-Tag gefeiert wurde, den alle Schülerlabore des Helmholtz-Zentrums stets in besonderer Weise begehen. So erschienen die Mitarbeiterinnen des HZG mit kompletter Laborausrüstung an unserer Schule und veranstalteten einen spannenden und sehr informativen Energieparcour für die Schüler der 9. Klassen.
Bericht des HZG über den MINT-Tag an unserer Schule: http://www.hzg.de/public_relations_media/news/057180/index.php.de

Klasse 9, Projekt mit dem HZG-Quantensprung

Energieparcour, Solarzellen

Zum Abschluss ihrer Veranstaltung bekamen noch alle Neuntklässler das Helmholtz-T-Shirt übergestreift.

Schüler der 9. Klassen mit ihren Betreuern

Auch drei Mitarbeiter der Uni Hamburg kamen zu uns, um die S1-Schüler des MINT-Oberstufenprofils zu unterstützen, die die Zehntklässler mit effektvollen Versuchen in das Thema Nanoscience einführten.
Da dieser mit sehr großem organisatorischem Aufwand geplante und durchgeführte MINT-Tag so viel positives Echo bekam, ist es nicht ausgeschlossen, dass wir uns im Nov. 2016 wieder in dieser Weise am dann 3. Hamburger MINT-Tag beteiligen werden.
Unser besonderer Dank und große Anerkennung gilt auch den drei Abiturienten Lucas, Marcel und Nicolas, die trotz ihrer Verabschiedung im Sommer noch als Helfer bzw. Leiter einer Station zur Verfügung standen und sehr viel zum Gelingen des Tages beigetragen haben.