Startseite | Sitemap | Kontakt

Hansa-Gymnasium MINT

Akademie der Wissenschaften

Das Schülerlabor Friedens- und Konfliktforschung der Akademie der Wissenschaften Hamburg möchte Schülerinnen und Schülern Methoden der wissenschaftlichen Friedens- und Konfliktforschung – aus den Bereichen Naturwissenschaft, Politikwissenschaft und Völkerrecht –durch eigenes „Begreifen“ vermitteln. Dazu bietet die Akademie ein zweitägiges „Schülerlabor“ für Profilkurse der Oberstufen im norddeutschen Raum an.
Beide Kurstage finden unter Leitung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Physik, Völkerrecht und Politikwissenschaft in Räumlichkeiten der Universität Hamburg statt.

Im ersten Block "Physiklabor" erleben die Schüler im eigenen Experiment Techniken der Rüstungskontrolle und erfahren deren Möglichkeiten und Grenzen. Mit Methoden der Physik (Gamma-Spektroskopie) wird der Import verbotenen Materials in einen Nichtkernwaffenstaat aufgedeckt.
In dem 2. Block "Völkerrecht" stehen neben Mechanismen internationaler Politik insbesondere völkerrechtliche Fragestellungen im Blickpunkt.
Im 3. Block "Politikwissenschaftliche Auswertung" erfolgt abschließend eine Auswertung der Rollenspiele: Welche Mechanismen waren aus Sicht der Politikwissenschaft zu erwarten bzw. mit welchem Methodeninstrumentarium können Wissenschaftler Prozesse der internationalen Politik analysieren und unterstützen?

Link zu einem pdf-Bericht eines S4-MINT-Profilkurses: bericht-mint-akademie-der-wissenschaften.pdf [176 KB]